Start

Achtung! Neue Telefonnummern:

039483/96-765 / Ausleihe      038483/96-764 / Büro

Unsere Einrichtung erwartet ihre Besucher in modernem, benutzerfreundlichen Ambiente in der Altstadt Ballenstedts. Der 1992 fertiggestellte Anbau zum Alten Rathaus (1683) beherbergt die öffentliche Bibliothek, die herzogliche Bibliothek mit wissenschaftlichem Altbestand und das Stadtarchiv. Die Fürstin-Pauline-Bibliothek ist neben dem Schlosstheater die älteste kulturelle Einrichtung der Stadt.

Wir stehen mit unseren Angeboten und Leistungen jedem zur Verfügung. Touristen erhalten bei uns aktuelle Veranstaltungshinweise sowie regionale Reiseführer und  Stadtpläne zur Entleihung – zudem bietet die herzogliche Bibliothek umfangreiches Material zur Regionalgeschichte.

Ein reichhaltiges Medienangebot  steht zur Auswahl bereit. Die Nutzung des Bestandes ist kostenlos – Erwachsene zahlen nur eine geringe Verwaltungsgebühr für ein Quartal oder jährliche Nutzung.

Bitte bedienen Sie sich! – Wissen für alle ist Demokratie

Der bekannte sachsen-anhaltische Autor Wolfgang Rüb kommt nach Ballenstedt

Im Rahmen der diesjährigen Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt, die vom Gleimhaus Halberstadt ausgerichtet werden, freut es uns besonders, zu einer Lesung mit dem Autor und Klavierlehrer Wolfgang Rüb einladen zu können: 
Datum: Freitag, 16. Oktober 2020 um 18 Uhr
Ort: Fürstin-Pauline-Bibliothek Ballenstedt, Alter Markt 9.

Wolfgang Rüb greift das Thema ‚Begegnung mit dem Anderen‘ auf und liest aus seinen Erzählungen und Romanen, in denen es zu humorvollen, teils ungewöhnlichen Begegnungen kommt. Hier trifft unter anderem Bildungsbürgertum auf eine nicht vom Statusdenken bestimmte Enkelgeneration oder ein Arbeiter auf intellektuelle Konzertbesucher.
 
Rübs Erzählungen erschienen in Anthologien; so auch in Elke Heidenreichs Büchern „Ein Traum von Musik“ sowie „Katzenmusik und Katerstimmung“. Dort ist das Mitglied des Halleschen Dichterkreises prominent vertreten neben Autoren wie Maren Kroymann, Wladimir Kaminer oder Dieter Hildebrandt.
 Als „lebensklug und witzig“ bezeichnet Elke Heidenreichs Rübs letzten Roman  „Wohnquartett mit Querflöte“.
Die „Passauer Neue Presse“ urteilt: „Rüb beweist eine humorvolle, sarkastische Lebensklugheit, in intelligenten, sprachgewandten Sätzen festgehalten.“
Eine überaus intelligente Ost-West-Parabel ist entstanden, die von einem subtilen Humor gekennzeichnet ist.  
Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend mit humorvoller und tiefgründiger Literatur.
Elke Heidenreich schrieb: „Man kommt aus dem Lachen gar nicht mehr heraus, aber Wolfgang Rüb das auch noch vorlesen zu hören, so leise bösartig, feixend, so hinterlistig: das ist ein Genuss ohnegleichen.“
 
Achtung: beschränkte Platzkapazität; bitte Abstand halten!